Überspringen zu Hauptinhalt

Kreativ-Workshops für jedermann

Kann man ein Acrylbild in der Kneipe malen, im Laden häkeln oder im Park kleine Pflanzenskulpturen gestalten? All das geht und noch viel mehr. Der DIY-Trend hat zu einem wahren Workshop-Boom geführt. Menschen treffen sich, um gemeinsam kreativ zu sein.

Gemeinsam gestalten und Spaß haben

Vielen ist es mittlerweile zu langweilig, sich am Samstagabend einfach nur in der Kneipe zu treffen. Sie laden ihre Freunde zum Mal-Workshop ein und lassen sich beim Bierchen im Lokal die Grundtechniken der Acrylmalerei von einem professionellen Künstler beibringen.

Manche Geschäfte haben sich sogar voll und ganz auf die kreative Gruppenarbeit spezialisiert und bieten Keramikmalkurse, Schmuckgestaltung oder Strick-Workshops an. Die Terminkalender der Geschäfte sind voll, und das nicht nur mit Kindergeburtstagsgruppen, sondern auch mit Erwachsenen, die in der Gemeinschaft etwas Neues erlernen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen wollen.

Die Demokratisierung der Kunst

Künstlerische Ausdrucksformen sind nicht mehr länger nur bildenden Künstlern oder professionellen Kunsthandwerkern vorbehalten. Jeder kann sich in unterschiedlichen Techniken versuchen und dadurch einen kreativen Ausgleich zum oft eintönigen Arbeitsalltag finden.

Selbst Baumärkte bieten seit Jahren Workshops für ihre Kunden an, die in der Gruppe die Grundlagen unterschiedlicher Handwerkstechniken erlernen können. DIY-Workshops bringen kreatives Gestalten in die Mitte der Gesellschaft.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen